Empfohlen von der "Internationalen Vermittlungsstelle für herausragende Heiler"

 

Empfohlen von der unabhängigen

"Internationalen Vermittlungsstelle

für herausragende Heiler - IVH"

 

Praxis für Geistiges Heilen

Heiler- & Lehrpraxis

Andreas Schmandt

35415 Pohlheim   |   Ludwigstr. 44

35390 Gießen      |   Goethestr. 30

 

Tel. 0 64 03 - 97 45 71

Tipp:

Meine neue "LifeCoach"-Seite

Gesundheit | LebensArt | Business

Psychologische Studiengänge boomen - Der Bedarf an psychologischer Betreuung steigt

Im web.de-Magazin unter "Beruf/Karriere" ist zu lesen, dass Psychologie zu studieren im Trend liegt.

Der Bedarf an Psychologen steigt immens. Ihre Einsatzmöglichkeiten steigen. Ob in der Wirtschaft, in Schulen, in der Gesundheitsprävention, als Gutachter oder selbständig in eigener Praxis.

 

Die Motivation der Studienanfänger in diesem Fach hat nicht nur mit den freien Stellen und den lukrativen Aussichten zu tun. Mit der Zunahme von psychischen Problemen in allen Gesellschaftsschichten und in allen Altersgruppen boomt natürlich auch die Hoffnung auf (Selbst-) Hilfe und Verständnis des Sinns ...

Die Fragen nach dem Sinn, die sich auch viele Studenten bewusst oder unbewusst stellen, nach der eigenen Herkunft, den eigenen Wurzeln, eigenen bewussten oder unbewussten Lebens-Themen und deren Verarbeitung, möchten viele beantwortet sehen. Viele der vorigen Generation, die Eltern, können dies nicht mehr beantworten oder leben anderes vor. Enttäuscht und verlassen von den Vertretern der Amtskirchen, die als Ansprechpartner versagen. Die vielen Kirchenaustritte geschehen nicht aus finanziellem Denken heraus. Spirituelle Fragen werden nicht oder nur unbefriedigend beantwortet, das, was gepredigt wird, wird nur selten vorgelebt. Prunk, Machtgehabe und Hörigkeit lösen sich auf.

 

Ich habe privat wie beruflich viele Menschen kennengelernt, die sich mit der Psyche anderer befassen. Ein Großteil der mir bekannten Psychologen, Psychiater ... separieren leider wie die meisten Fachärzte aufgrund von Ausbildung und Prägung den Menschen. Sie reduzieren ihn auf seine Psyche und Vergangenheit. Ihnen fehlt dabei aber Wesentliches für die kpl. "Heilung": die Betrachtung, Einbeziehung und Heilung der Seele, des beseeltes Geistes, das Verständnis der selben Herkunft und Gleichwertigkeit aller Menschen und ihres Sein-Sinns. Die Antworten auf die Frage nach dem "Wozu?" und nicht nach dem "Warum?".
Viele von ihnen glauben nicht an "Gott", die Lehren sind seelenlos, fühlen und betrachten sich und andere daher separiert.

Die meisten Patienten fühlen sich einsam und verlassen, leer. Das Herz verkümmert, die Seele schreit.

Zudem inspiriert einige Psychologie zu studieren, das intellektuelle Wissen "wie die Anderen ticken". Hintergründig um machtvoller dazustehen, das eigene Ego aufzuputzen, aber letztendlich geht es dabei auch nur um die Beantwortung eigener Fragen, das Finden des "Was/Wer bin ich?".

Und dann gibt es noch die Studenten und Psychologen, auf die all das nicht zutrifft ...

 

Außerdem wird die energetische Erbmasse unserer Ahnen und deren Verarbeitung bisher zu wenig beachtetet. Deren Erlebnisse und Prägungen in Krieg, Gewalt, Verbrechen, Armut, Hunger und Angst. Dazu habe ich aber schon an anderer Stelle geschrieben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0